Nav
















 

 

Öffentlichkeitsarbeit


Die Eckpfeiler der Öffentlichkeitsarbeit des I.E.T. sind:

 

I.E.T. legt grossen Wert auf Öffentlichkeitsarbeit und prophylaktische Aufklärung, um Probleme bei der Haltung von und in Beziehungen mit Heimtieren zu vermeiden. Die Bedeutung von harmonischen Beziehungen zu Heimtieren für unsere Gesundheit und Lebensqualität ist ebenfalls ein Schwerpunkt der Aktivitäten des Instituts. 

Auch wird der Institutsdirektor, Dr. Dennis C. Turner, jedes Jahr gebeten, viele Gastvorträge (die meisten davon öffentlich zugänglich) zu halten. Er ist solchen Einladungen in die meisten europäischen Hauptstädte, nach Mexiko, Brasilien, Argentinien, VAE, Israel, Taiwan, Japan und den USA gefolgt. Referate zu Themen wie «Die Mensch-Tier-Beziehung», «Hundeverhalten und Verhaltensprobleme», «Katzenverhalten und die Mensch-Katze-Beziehung», «Heimtiere als Co-Therapeuten», «Ethische Aspekte der Heimtierhaltung», «Verantwortungsvolle Heimtierhaltung» und «Das Wohlbefinden unserer Heimtiere» sind sehr beliebt. Falls Ihre Organisation Interesse an einem solchen Gastvortrag hat, kontaktieren Sie I.E.T. bitte möglichst frühzeitig, da Dr. Turner oft 6 bis 12 Monate im voraus ausgebucht ist.

Neben öffentlichen Vorträgen und einer guten Zusammenarbeit mit Volkshochschulen im In- und Ausland war Dr. D.C. Turner massgeblich an der Sonderausstellung «Die Hauskatze» des Zoologischen Museums der Universität Zürich beteiligt. Von 1992 bis 1998 stiess diese Wanderausstellung auf enormes Interesse in vielen Schweizer Museen, aber auch in Deutschland und Österreich. Dazu schrieb Turner - unterstützt vom Zürcher Tierschutz - ein sehr informatives Begleitheft (vergriffen).

Viele TierhalterInnen wünschen eine ausführlichere Informationsveranstaltung und nicht nur ein Einzelreferat über Hunde, Katzen oder Tierschutzfragen. Für diese Personen offeriert I.E.T. gelegentlich interessante Wochenendseminare im In- und Ausland. Für bevorstehende Seminare siehe Neuste Nachrichten!

Im Auftrag Dritter (z.B. von Tierschutzvereinen, Behörden oder der Industrie) verfasst I.E.T. Informations-, Ausbildungs- und Empfehlungsbroschüren. Zur Hauptsache handelt es sich um präventive Texte zu den Themen Tierhaltung und Mensch-Tier-Beziehungen.

Neben diversen wissenschaftlichen Publikationen sind die folgenden populären Bücher vom Institutsleiter geschrieben worden:

1989 bis 1995 schrieb I.E.T.-Direktor Turner eine Kolumne mit Ratschlägen für TierhalterInnen in einer populären Tierzeitschrift, welche monatlich in fünf Sprachen erschien. Seither schreibt er weitere Artikel über das Verhalten von Heimtieren, die Mensch-Tier-Beziehung und tiergestützte Therapie für verschiedene Zeitschriften im In- und Ausland.

Um ein noch breiteres Publikum anzusprechen, arbeitet I.E.T. mit den bekanntesten Fernseh- und Rundfunkstationen sowie der Presse zusammen. Durch diese enge und intensive Zusammenarbeit werden Menschen von Europa bis Japan und Amerika über die neusten Forschungsergebnisse und Mensch-Tier-Themen informiert. Interviews und Sendungen mit Dr. Turner wurden u.a. veröffentlicht in: New York Times, Neue Zürcher Zeitung, Frankfurter Allgemeine, Journal de Genève, Oggi natura, SFDRS, ORF, SAT 1 und BBC.

 

 


 

Seitenanfang
 

 

Designed by Sp@rk